ZH LT RU FR NL EN

Hilfe  >  Was unterscheidet einen Teppich von TVR von anderen Teppichen?

Was unterscheidet einen Teppich von TVR von anderen Teppichen?

Bei der Herstellung unserer Teppiche greifen wir auf die authentische Handwerkskunst des Teppichknüpfens zurück. Dieses Handwerk ist schätzungsweise mehr als 3000 Jahre alt. Wir fertigen Orientteppiche, die auf traditionelle Weise geknüpft werden. Unser einzigartiges Konzept besteht darin, dass wir Traditionelles verfeinern mit einem modernen Design, das den individuellen Kundenwünschen entspricht.

Es gibt einige „offenkundige“ Geheimnisse, die unsere Teppiche so einzigartig machen:

  • Unsere Teppiche sind handgeknüpft mit persischen Knoten.
  • Die verwendete Wolle wird von unseren Mitarbeitern im eigenen Betrieb in Indien von Hand kardiert. Dies ist ein sehr arbeitsintensives Verfahren, bei dem die Wolle so lange gekämmt wird, bis nur die qualitativ hochwertigsten Fasern übrig bleiben.
  • Nach dem Handkardieren wird die Wolle von unseren Mitarbeiten ebenfalls von Hand versponnen. Es ist wichtig, dass wir den ganzen Ablauf unter Kontrolle haben, denn nur dann können wir für eine gleichbleibend hohe Materialqualität eine Garantie geben.
  • Unser einzigartiges Färbeverfahren: Mit unserer Methode können wir die gleiche Farbe immer wieder aufs Neue mit herrlich subtilen Schattierungen kreieren.
  • Die Naturseide beziehen wir aus China. In unserem Betrieb in Indien erfolgt die Qualitätskontrolle des Rohmaterials, das anschließend wieder in unserem eigenen Betrieb von Hand versponnen wird.
  • Am Ende des Fertigungsprozesses werden alle unsere Teppiche von Hand gewaschen.
  • Das Design unserer Teppiche entwerfen wir selbst. Wir können somit individuell über Farbe, Muster und Größe bestimmen und die Teppiche entsprechend den Kundenwünschen persönlich gestalten.

Welchen Unterschied gibt es zwischen handgeknüpften und maschinell gewebten Teppichen?

Es gibt zahlreiche Unterschiede. Hier werden wir jedoch nur ein paar wenige nennen:

  • Ein handgeknüpfter Teppich hat einen Flor. Da die Knoten eng einander liegen, erhalten sie eine Richtung. Diese Richtung des Teppichs lässt sich leicht erspüren, wenn man mit der Hand über die Oberfläche streicht. Reiben Sie in die Laufrichtung des Flors, dann erscheint der Teppich in helleren Schattierungen. Wenn Sie gegen den Flor streichen, wirkt der Teppich dunkler. Von jedem Blickwinkel aus ergibt sie ein anderes Lichtmuster. Der Teppich lebt und verschafft uns immer wieder ein einzigartiges Erlebnis durch Licht und Schatten. Bei einem maschinell gewebten Teppich ist dies nicht möglich.
     
  • Ein handgeknüpfter Teppich ist geknüpft. Dies bedeutet, dass er niemals fusseln kann, da der Knoten fixiert ist. Bei vielen maschinell gewebten Teppichen lassen sich die Fäden, welche die Dicke des Teppichs bilden, leicht herausziehen. So ist es möglich, dass sich kahle Stellen bilden. Bei unseren Teppichen bleibt der Knoten immer fest und wird sich nicht lösen. Darin liegt auch das Geheimnis der langen Lebensdauer unserer Teppiche.
     
  • Ein handgeknüpfter Teppich kann auf traditionelle Weise immer wieder gewaschen werden, da er ein Fasergewebe ist. Das Wasser fließt zwischen den Knoten hindurch, so dass der Teppich bis in die Tiefe der Fasern gereinigt wird. Bei maschinell gefertigten Teppichen wird das Garn häufig auf einem synthetisches Trägermaterial festgeklebt. Diese Leimschicht lässt jedoch kein Wasser hindurch, folglich können diese Teppiche auch nicht mit Wasser gewaschen werden. Es bleibt die Trockenreinigung mit chemischen Mitteln. Diese werden auf den Teppich aufgesprüht und anschließend wieder abgeschabt, doch dadurch wird lediglich die obere Schicht gereinigt, der untere Teil der Fasern bleibt Schmutz behaftet.
     
  • Ein handgeknüpfter Teppich ist für Räume mit BODENHEIZUNG geeignet. Kleine Öffnungen zwischen den Knoten (die mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen sind) lassen die Wärme hindurch. Hält man die Hand über einen handgeknüpften Teppich, fühlt man die Hitze aufsteigen. Ein maschinell gefertigter Teppich hat keine offenen Poren und wird nur wenig oder keine Wärme durchlassen. Im schlimmsten Fall kann die Klebeschicht durch die Hitze der Fußbodenheizung sogar schmelzen und den Boden beschädigen.